Die Heilige Schrift

kann dich unterweisen zur Seligkeit durch den Glauben an Christus Jesus

Kategorie: Glaubens- und Heilsgewissheit

Predigt zum Reformationstag

Zum Reformationsfest Eine Predigt über Matthäus 11,12-15 Predigttext: Aber von den Tagen Johannes des Täufers bis hierher leidet das Himmelreich Gewalt, und die Gewalt tun, die reißen es zu sich. Denn alle Propheten und das Gesetz haben geweissagt bis auf Johannes. Und (so ihr’s wollt annehmen) er ist Elias, der da soll zukünftig sein. Wer […]

Sündenerkenntnis/ Kirche Gottes

(Lehre und Wehre Jahrgang 33, Oktober, 1887) Zwei Einleitungsreden des seligen Professor Dr. C.F.W. Walther bei Abendvorlesungen. (Nachgeschrieben und eingesandt von Professor GW Müller, Milwaukee, Wisconsin.) 1. Rede (Bei Gott in Gnaden sein) So lange, meine Freunde, ein Mensch sich noch in seinem natürlichen Zustande befindet, so lange er nämlich noch in seinem natürlichen geistlichen […]

Christi Wort ist fest und gewiss!

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: So jemand mein Wort wird halten, der wird den Tod nicht sehen ewiglich. Joh. 8,51 Ach, dass der Sohn Gottes es so teuer schwören muss („Wahrlich, wahrlich…“) um unseres faulen Herzens willen, zu glauben, daß wir ewig leben sollen, so es doch… genug wäre, wenn er nur ein schlichtes [einfaches] […]

Der HErr ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden!

Wenn aber Christus gepredigt wird, dass er von den Toten auferstanden ist, wie sagen dann einige unter euch: Es gibt keine Auferstehung der Toten? Gibt es keine Auferstehung der Toten, so ist auch Christus nicht auferstanden. Ist aber Christus nicht auferstanden, so ist unsre Predigt vergeblich, so ist auch euer Glaube vergeblich. Wir würden dann […]

Der wichtigste Vers in der Bibel

Also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Johannes 3,16

Siehe, um Trost war mir sehr bange…

Siehe, um Trost war mir sehr bange. Du aber hast dich meiner Seele herzlich angenommen, daß sie nicht verdürbe; denn du wirfst alle meine Sünde hinter dich zurück. Jesaja 38,17 > Auslegung <

Friede mit Gott © 2017 | IMGS | P. Martin Blechschmidt Frontier Theme