Die Heilige Schrift

kann dich unterweisen zur Seligkeit durch den Glauben an Christus Jesus

In der Kirche nichts anderes predigen als Gottes Wort

Nicht daß wir tüchtig sind von uns selber, etwas zu denken als von uns selber, sondern daß wir tüchtig sind, ist von Gott… (2.Kor. 3,5)

Das redet St. Paulus alles darum, daß man in der Kirche nichts predigen oder tun soll, außer was gewiß Gottes Wort ist.

Denn es gilt hier nicht, nach menschlichem Gutdünken zu handeln oder etwas vorzunehmen. Kein Mensch soll hier etwas vermögen, kein Gedanke noch Kraft etwas gelten, außer was von Gott selbst herkommt. Wie auch St. Petrus in seiner ersten Epistel Kap. 4,11 sagt: „Wer da redet, der rede es als Gottes Wort; wer da ein Amt hat, der tue es als aus dem Vermögen, das Gott darreicht.“ Summa [zusammenfassend], wer da will klug sein, große Kunst, Gaben und Kraft rühmen, der tue es in anderen Sachen. Hier lasse er sein sein Rühmen und Vorgeben bleiben. Denn es geht hier nicht darum, daß man sehe, was du kannst oder bist, sondern daß die armen Seelen dessen gewiß seien, wie sie Gottes Wort und Werke bei sich haben, dadurch sie selig werden können.

D. M. Luther

Friede mit Gott © 2015 Frontier Theme